Diese Frage hat sich der eine oder andere schon mal im Leben stellen müssen oder wurde mit dem Thema Fitness konfrontiert. Leider existiert keine Zauberformel, die einen den Weg weißt, um ewig jung zu bleiben. Unsere Ina und Sandra berichten aus ihrem Leben, wie sie es schaffen sich gesund zu halten.

Ina: Meiner Meinung nach existieren zahlreiche Komponenten, die Einwirkung auf unsere Gesunderhaltung haben, so z. B. ein erholsamer Schlaf. Ich achte sehr bewusst auf die Einhaltung meines Abendrituals. Die halbe Stunde vor dem Schlafengehen gehört nur mir. In dieser festgelegten Zeit lese ich entweder Bücher oder stöbere in Zeitschriften. Ein Schlaf von acht Stunden ist mir besonders wichtig, um am nächsten Tag die nötige Energie zu besitzen! Wir als Familie vermeiden es kurz vor dem Zubettgehen Filme zu schauen. Bestimmte Thematiken lassen einen nicht zur Ruhe kommen und ich fühle mich danach immer sehr aufgewühlt.

Ina

Sandy: Natürlich ist ausreichender Schlaf für die Regeneration des Körpers essentiell. Jeden Tag sollten wir acht Stunden schlafen. Nicht praktizierte Schlafphasen können wir am Wochenende nicht aufholen. Das Defizit bleibt erhalten und der zelluläre Alterungsprozess ist voran geschritten. Somit vollzieht sich ein irreversibler Prozess für den Körper. Meditationen sind ein guter Ausgleich zum Alltagsstress, um das innere Gleichgewicht generieren zu können.

Sandra

 Ina: Zudem spielt der Sport im Alltag für mich eine herausragende Rolle. Das bezieht sich nicht nur auf meine berufliche Tätigkeit, sondern ist auch ein wichtiges Thema in meinem Leben. Ich achte darauf, dass ich stets zwei Mal pro Woche trainiere. Es ist nicht effektiv nur für eine gewisse Zeit Sport zu treiben und nach zwei Monaten diesen wieder zu unterbrechen, da die Lust einfach nicht mehr vorhanden ist. Sport sollte zum Leben dazu gehören! Nachdem ich meinen Kraftsport absolviert habe, fühle ich mich einfach sehr gut. Meine Motivation finde ich darin, dass ich gemeinsam mit meiner Freundin trainiere. Wir sehen unser Treffen als sogenannten Freundschaftstreff an. Die Zeit vergeht sehr schnell und gemeinschaftlich kommt man dem gesetzten Wochenziel etwas näher. Vor allem haben wir viel Spaß. Wir genießen auch in einer kleinen Small-Talk-Runde unseren Proteinshake.

 

Sandy: Wie Ina setze ich mich im Berufsalltag mit Sport auseinander. Dazu gehören nicht nur das Durchführen von Kursen und die individuelle Trainingsberatung der Kundinnen, sondern auch das Wahrnehmen vieler gesundheitlicher Leidensgeschichten der Frauen. Viele Krankheitsbilder resultieren aus z.B. Übergewicht, der falschen Ernährungsweise und Zeitmanagementproblemen.  Mir ist es persönlich so wichtig den Kundinnen weiterzugeben, dass sie sich kontinuierlich sportlich betätigen sollen, um auch noch bis ins hohe Alter aktiv den Alltag bestreiten zu können. Zum Fit-bleiben zählt auch die gesunde Ernährung. Grüner Tee ist ein bitterer Frischmacher am Morgen. Er ist sehr wertvoll an Antioxidantien. Mit seinen Inhaltsstoffen schafft er unseren Körper zu entgiften. Wir können somit unser Immunsystem optimal stärken und unsere kognitive Leistungsfähigkeit steigern.

 

Ina: Trotz allem ist Naschen in Maßen erlaubt, wenn der überwiegende Ernährungsanteil ausgewogen bleibt.

 

Euer FiF- Team